Deutsch
Deutsch

Röteln

Was sind Röteln?

Röteln (auch Rubella genannt) wird durch das Rötelnvirus hervorgerufen und ist in der Regel eine eher harmlose Erkrankung mit einem Masern-ähnlichen Hautausschlag mit Fieber und leichten grippalen Symptomen. Die Erkrankung ist insbesondere gefährlich für ungeborene Kinder sowie Säuglinge. Im schlimmsten Fall kann es zum Schwangerschaftsabbruch, zur Fehlgeburt oder zur Hirnentzündung beim Säugling kommen.

 

1_1_9_typhus

Wann und wie oft sollte ich gegen Röteln geimpft werden?

Die Impfung wird im Alter zwischen 9 und 12 Monaten gemäss dem schweizerischen Impfplan für jede Person empfohlen. Hat man bisher noch keine Impfung erhalten, sollte diese mit 2 Dosen und einem Mindestabstand von 1 Monat auch bei Erwachsenen nachgeholt werden.

Preis:
40-96 CHF pro Dosis

zusätzlich zu Beratungs- und Injektionskosten

Was sollten Sie über die Röteln-Impfung wissen?

  • Vor oder spätestens während jeder Schwangerschaft wird abgeklärt, ob man gegen Röteln geimpft ist. Da die Röteln-Impfung während der Schwangerschaft nicht verabreicht werden kann, ist bei unsicherem Impfstatus eine vorgängige Abklärung zu empfehlen. Das gleiche gilt für Varizellen.

  • Die Röteln-Impfung kann in der Schweiz nur in Kombination mit Masern und Mumps geimpft werden.

  • Weitere Informationen zu Röteln finden Sie auf der Website des BAG oder bei  HealthyTravel.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin buchen?